Ladies night

„Ladies‘ night“, das neue Programm des Cassiopeia Quartetts, ist eine musikalische Begegnung mit besonderen Persönlichkeiten wie Georges Sand, Fanny Hensel und Clara Schumann.

fanny_mend_0

Sie erzählen von ihrer Kunst und ihrer Musik, ihren Männern und Brüdern, ihren Erfolgen und Niederlagen.
Mit ihren Geschichten und zum Teil sehr selten aufgeführten Kompositionen entstehen musikalische Portraits außergewöhnlicher Menschen, die auf den ersten Blick so unterschiedlich sind wie ihre Lebensläufe, ihre Schicksale, ihre familiären und gesellschaftlichen Hintergründe.

Tango

Erst auf den zweiten Blick haben sie alle eins gemeinsam: Sie sind Frauen.

Besonders freuen wir uns auf die Uraufführung des Streichquartetts Aratay von Tango Hanyi, einer chinesischen Komponistin, die in Bangkok lebt.

 

Das Konzert findet am 31.5. 2019 um 19 Uhr im Konventsaal in Heilsbronn statt.

 

Programm

Antonio Vivaldi (1678 – 1741):

Violinkonzert in E Dur, 1. Satz Allegro

Barbara Strozzi (1619- 1677):

Serenata “Hor che Apollo” (arr. Kea Wolter)

Henry Purcell (1659 – 1695):

Music for the Funeral of Queen Mary

Frederic Chopin (1810 – 1849):

Notturno op. 27/2 (arr. R. Schmelz)

Ernst Bloch (1880 – 1959):

Nigun (arr. Kea Wolter)

George Gershwin (1898 – 1937):

Summertime

 Fanny Hensel (1805 – 1847):

Streichquartett in Es-Dur

  1. Adagio ma non troppo
  2. Allegretto
  • Romanze
  1. Allegro molto vivace

Tango Hanyi  (geboren 1988):

„Aratay for Cassiopeia Quartett“ (Uraufführung)

  1. Allegretto
  2. Allegro

Clara Schumann (1819 – 1896):

Klaviertrio g- moll op- 17

III . Andante (arr. Kea Wolter)

 

 

 

Neue Wege zur Kammermusik